Hunde im Winter frieren und erkälten sich wie wir – Tipps für Hundehalter

hund im winterAls Hundehalter tun Sie Ihrem treuen Gefährten etwas Gutes, wenn Sie auch in der kalten Jahreszeit den Wetterbericht im Blick haben. Besonders im Winter sind Pflege und Aufmerksamkeit gefragt, um Erkältungen, andere kältebedingte Erkrankungen und Verletzungen der Pfoten zu vermeiden.

Weiterlesen

Laternenlauf für Hunde

Die schöne Tradition wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Unser Partner in Sachen Tierversicherungen www.vergleichen-und-sparen.de spendet erneut für den Laternenlauf mit Hunden vom Tierheim Köln-Dellbrück. Der schöne Laternenlauf findet jedes Jahr anlässlich St.Martin statt und das bereits zum 9. mal. Jeder Teilnehmer erhält für einen kleinen Obolus von 9 Euro eine Laterne, ein Glas Glühwein, einen leckeren Weckmann und ein schönes Blinklicht für den Vierbeiner. Die Kosten für die vielen Blinklichter werden vom Tier-Versicherungsmakler vergleichen-und-sparen.de übernommen. Die gesamten Einnahmen kommen dem Tierheim Köln-Dellbrück und seinen tierischen Bewohnern zugute.

Laternenlauf mit Hunden
Laternenlauf mit Hunden

Der Laternenlauf für Hunde findet am 10. November 2013 um 18:00 Uhr statt. Treffpunkt ist ab 17.30 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Tierheim, Iddelsfelder Hardt, 51069 Köln.

Rückfragen können telefonisch unter 0221-684926 oder per E-Mail Tierheim-Dellbrueck@gmx.de geklärt werden.

News von parasitenfrei.de: Flohbefall richtig bekämpfen

Flöhe gehören zu den bedeutendsten Parasiten von Hund und Katze. Dennoch sind viele Tierbesitzer oft nur unzureichend darüber informiert, welche gesundheitlichen Folgen ein Flohbefall nach sich ziehen kann und wie bei einem Befall angemessen zu reagieren ist.

Hundefloh ©Bayer Vital GmbH

Flöhe sind lästig und können zudem zu einer langanhaltenden Plage werden, wenn ein Befall nicht umfassend und systematisch behandelt wird. Im Schnitt finden sich nur knapp fünf Prozent einer Flohpopulation als ausgewachsene Insekten auf Hund oder Katze – 95 Prozent hingegen als Eier, Larven oder Puppen in der unmittelbaren Umgebung (z. B. in Polstermöbeln oder den Schlafplätzen der Haustiere) des befallenen Tieres. Selbst wenn alle Flöhe am Haustier abgetötet wurden, können diese Entwicklungsstadien bereits innerhalb weniger Wochen zu einer neuen Generation adulter Tiere heranwachsen.

Die flügellosen Insekten sind aber nicht nur störend, sie können für Hund und Katze auch weitere gesundheitliche Folgen haben. Neben wichtigen bakteriellen Infektionen können Flöhe außerdem den Gurkenkernbandwurm (Dipylidium caninum) übertragen. Bedingt durch den Juckreiz, der mit einem akuten Flohbefall stets einhergeht, kratzen sich befallene Hunde und Katzen oder knabbern an ihrem Fell. So kann es passieren, dass mit Bandwurmlarven infizierte Flöhe zerbissen und geschluckt werden. Die Entwicklungsstadien des Bandwurms, sogenannte Finnen, gelangen in den Organismus und nisten sich im Darm der Vierbeiner ein, wo sie zu geschlechtsreifen Würmern heranwachsen. Dieser Bandwurm ist potentiell auch auf den Menschen übertragbar.

Um einen etwaigen Flohbefall in den Griff zu bekommen, ist es daher wichtig, Tierbesitzern mit guter Beratung, praktischen Tipps und geeigneten Produkten hilfreich zur Seite zu stehen. Als wirksame und umfassende Behandlungsmethode hat sich das „4-Punkte-Programm“ bewährt.

4-Punkte-Programm im Kampf gegen Flöhe:

Punkt 1 des Programms sieht eine Bekämpfung am Tier vor – also die direkte Behandlung von Hund und Katze mit dem Ziel, erwachsene Flöhe abzutöten. Ein akuter Flohbefall kann mit Hilfe geeigneter Präparate (z. B. mit Advantage®, dem Bolfo® Flohschutz-Shampoo oder dem Seresto® Halsband für Hunde) direkt auf dem befallenen Tier bekämpft werden.

Punkt 2 umfasst die Vorbeugung am Tier. Nur ein vorbeugender Flohschutz kann helfen, einen Neubefall zu verhindern. Die Prophylaxe kann in Form von Spot-Ons (z. B. Advantage®) oder Halsbändern (z. B. dem Bolfo® Zecken- und Flohschutzband, dem Kiltix® Halsband oder dem Seresto® Halsband für Hunde) erfolgen.

Punkt 3 beinhaltet die Bekämpfung in der Umgebung. Eine direkte Umgebungsbehandlung ist deshalb notwendig, da nur so verhindert werden kann, dass sich die dort befindlichen Eier, Larven und Puppen innerhalb weniger Wochen zu neuen, geschlechtsreifen Flöhen entwickeln. Um einen kompletten Raum auf einmal zu entflohen, können Flohmittel-Vernebler (z. B. Bolfo®-Fogger) eingesetzt werden. Für die gezielte Behandlung z. B. von Sofas und schwer zugänglichen Bereichen empfiehlt sich die Anwendung sogenannter Umgebungssprays (z. B. Bolfo®-Umgebungsspray). Unterstützend hilft allerdings auch gründliches Reinigen des gesamten Wohnbereichs durch Staubsaugen und Waschen potentiell kontaminierter Objekte wie Kissen, Decken oder Kleidungsstücke bei mindestens 60 C°. Staubsaugerbeutel sollten anschließend fest verschlossen entsorgt werden.

Punkt 4 hat die Bekämpfung des Bandwurms zum Ziel. Da es möglich ist, dass sich von Flöhen befallene Hunde und Katzen auch mit dem Gurkenkernbandwurm infiziert haben, sollte nach einem Flohbefall stets eine Bandwurmkur erfolgen. Eine entsprechende Entwurmung kann in Tablettenform oder mithilfe von Spot-Ons erfolgen (z. B. mit Droncit®).

Das Tierarzt-Onlineverzeichnis für Ihre Webseite

Beschäftigt sich Ihr Internetauftritt mit Hunden, Katzen Pferden oder anderen Tieren? Verweisen Sie auf Tierärzte und Tierkliniken in Ihrer Umgebung? Dann binden Sie doch einfach unsere kostenlose Tierarzt-Suche auf Ihre Webseite ein. Eine Auswahl unserer schicken Banner finden Sie hier.

Banner Tierarzt-Onlineverzeichnis
Den Quelltext vom Banner finden Sie unter: www.tierarzt-onlineverzeichnis.de/banner.php

Welcher Service wird dem User geboten?

Bereits über 11.000 Tierärzte und mehr als 200 Tierklinken sind im Tierarzt-Onlineverzeichnis eingetragen. Diese können direkt über den gewünschten Suchort gefunden werden. Danach sieht der User auf einer Google Maps Karte alle Tierärzte und Tierklinken in seiner Umgebung. Die Suchergebnisse werden nach der Entfernung sortiert und beginnend mit der kürzesten aufgelistet.

Um dem User die Suche nach einem geeigneten Tierarzt zu ermöglichen, zeigen wir zu den Kontaktdaten weitere wichtige Informationen an. Es gibt Informationen über die zu behandelnden Tierarten, spezielle Tätigkeitsschwerpunkte, einen möglichen Notdienst, Hausbesuche, stationäre Aufnahme, Sprechzeiten und vieles mehr. Ist ein passender gefunden, kann man sich mit unserem Routenplaner ganz bequem die schnellste Route ausrechnen lassen. Außerdem bieten wir Tipps für die Erste Hilfe am Tier und das Erkennen von Tierkrankheiten an.

Bei Fragen zu unserem Tierarzt-Onlineverzeichnis oder zur Integration der Banner stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter (02041) 774 47 – 596 oder via E-Mail: info@tierarzt-onlineverzeichnis.de zur Verfügung.

Zahnpflege beim Hund – die Initiative Zahngesundheit klärt auf

Hund beim Zähneputzen„… damit er auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann!“ Kennen Sie diesen Werbespruch aus den 80er Jahren? Es ging damals um Zahngesundheit beim Menschen und die Werbung für eine Zahnpasta. Aber mal im Ernst: Wie steht es um die Zahngesundheit Ihres Hundes? Kümmern Sie sich um die Zahnpflege?

Mehrere deutsche Tierärzte haben sich zur bundesweiten „Initiative Zahngesundheit“ zusammengefunden. Sie wird von der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT) fachlich unterstützt.

Ziel ist die Aufklärung aller Hundebesitzer über die Wichtigkeit der Zahngesundheit Ihres Vierbeiners. Und über den Erhalt der Zähne.

Hunde, die älter als drei Jahre sind, leiden sehr häufig an einer Erkrankung des Zahnbettes. Zahnbelag (Plaque) ist – genauso wie beim Menschen – die Ursache für Entzündungen und Schmerzen, schlimmstenfalls für Zahnausfall. Ein gesundes Gebiss ist aber für Hunde unverzichtbar beim Spielen, Zerren, Greifen und natürlich der Nahrungsaufnahme.

Tierärzte empfehlen eine tägliche Zahnpflege z. B. mit speziellen Hundezahnbürsten, die besonders weich sind. Aber auch der Gebrauch von Kinderzahnbürsten ist möglich. Wichtig ist der Einsatz einer Hundezahnpasta, die im Zoo-Fachhandel erhältlich ist. Benutzen Sie keinesfalls normale Zahnpasta! Der Mentholgeschmack bekommt den meisten Hunden nicht.

Gewöhnen Sie Ihren Hund im Idealfall bereits im Welpenalter an die regelmäßige Zahnpflege. Bei älteren Tieren sollten die Zähne vorher vom Tierarzt professionell gereinigt werden, bevor Sie Ihr Tier langsam an das Zähneputzen heranführen. Tragen Sie die Hundezahnpasta zu Anfang mit dem Zeigefinger auf Zähne bzw. Zahnfleisch auf. So gewöhnt sich Ihr Tier an die Prozedur. Später erst sollten Sie eine Zahnbürste benutzen, an der Ihr Vierbeiner zunächst lecken durfte.

So putzen Sie richtig mit der speziellen Hundezahnpasta:

Wichtig! Putzen Sie immer von Rot nach Weiß, also vom Zahnfleisch hin zu den Zähnen bürsten!

  • Umfassen Sie mit Ihrer Hand die Hundenase oberhalb der Schnauze
  • Heben Sie die Lefzen an
  • Putzen Sie zuerst vorsichtig die großen Fangzähne
  • Die kleinen Schneidezähne vorne noch nicht reinigen (empfindlichster Bereich!)
  • Gehen Sie langsam zu den Backenzähnen über
  • Erst zum Schluss putzen Sie die Schneidezähne vorne

Zahnstein und Zahnbelag können durch regelmäßige, sachgerechte Zahnpflege vermieden werden. Ergänzt durch spezielle Zahnpflegesnacks und einer jährlichen Kontrolle der Zahngesundheit bei Ihrem Tierarzt sorgen Sie dafür, dass Ihr treuer Freund lange fit bleibt.

Kleintierklinik am Hochberg – ausgezeichnete Soforthilfe für Ihr Tier

Im Sommer 2012 erhielt die Ravensburger Kleintierklinik am Hochberg das GVP-Zertifikat vom Bundesverband praktizierender Tierärzte (BPT) für ihr gleichbleibend hohes Leistungsniveau in der tierärztlichen Praxis.

Das engagierte Team um die Tierärzte Thomas Rieker und Dr. Ulrich Göggerle betreibt seit dem Jahr 2010 in der Ravensburger Weststadt eine der modernsten tierärztlichen Fachkliniken Süddeutschlands.

Ein 24-Stunden-Bereitschaftsdienst der Kleintierklinik am Hochberg garantiert neben den normalen Sprechzeiten Soforthilfe im Notfall an Werk- und Feiertagen. Details, Sprechzeiten und einen Anfahrtsplan finden Sie im Tierarzt-Onlineverzeichnis. Die Tierklinik bietet zwei OP-Räume mit Inhalationsnarkose und OP-Monitoring, ein hauseigenes Labor, Computertomograf, sechs Behandlungszimmer, eine Hausapotheke sowie Tierstationen und Isolierbereiche für Hunde und Katzen.

Zum Leistungsspektrum der Kleintierklinik am Hochberg gehören

  • Bildgebende Verfahren wie z. B. Röntgen, Ultraschall, EKG, Endoskopie, Computertomografie
  • Innere Medizin bei Tumor-, Herz-, Stoffwechsel-, Nieren-, Harnwegs-Erkrankungen
  • Chirurgie im Bereich Weichteile, Orthopädie und bei Unfällen
  • Zahngesundheit
  • Sprechstunde für Haut- und Ohrenprobleme

Das Team der Tierklinik setzt sich zusammen aus Tierärzten mit verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten, dem tiermedizinischen Fachpersonal sowie Auszubildende im Bereich Tierarzthelfer/in. Allen Beteiligten ist ihre große Tierliebe gemeinsam, die entscheidend für ihre Berufswahl war.

Die Kleintierklinik am Hochberg ergänzt ihr Service-Angebot durch eine Physiotherapie-Praxis für Kleintiere, die u.a. auch eine Hydrotherapie mittels Unterwasserlaufband bei Arthrose, Nervenschäden oder Muskelabbau anbietet. Auch Hausbesuche der Kleintierphysiotherapeutin sind möglich.

Zum Konzept der Kleintierklinik am Hochberg gehören ATF-Weiterbildungsangebote und Fortbildungsseminare für Tierärzte sowie die enge Kooperation mit allen niedergelassenen Tierärzten. Die jetzt erhaltene GVP-Auszeichnung ist die Bestätigung für den gleichbleibend hohen medizinischen Standard der Tierklinik in Ravensburg und für die optimale Versorgung aller kleinen und großen Patienten.