Die Hundekrankenversicherung übernimmt die Kosten der tierärztlichen Behandlung

Hund beim TierarztDer Hund gehört zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Früher wurde er noch gehalten, um Diebe von Haus und Hof fernzuhalten, heute ist er in vielen Fällen eher ein Mitglied der Familie. Alleinstehenden Menschen ist er oft ein wichtiger Partner gegen die Einsamkeit. Hunde können durchaus 15 Jahre und älter werden, im Laufe eines langen Hundelebens kann es, insbesondere im hohen Alter, immer wieder zu Krankheiten kommen. Gut, wenn da eine Hundekrankenversicherung die kosten der Tierarztrechnung für Ihren Liebling übernimmt. So können Sie sich ganz um das Wohlergehen Ihres Hundes kümmern, ohne sich um die Finanzen zu sorgen.

Drei Anbieter zur Hundekrankenversicherung in Deutschland

Trotz der großen Anzahl von Hunden bieten bisher nur wenige Gesellschaften die Hundekrankenversicherung an. Dazu gehört der Haustierversicherer AGILA, der Branchenriese Allianz und die Helvetia. Bei allen Hundekrankenversicherungen können die Vierbeiner bereits ab der 9. Lebenswoche oder ab dem 3. Lebensmonat versichert werden. Die Wartezeit beträgt 3 Monate, übernommen werden die Kosten für die tierärztliche Behandlung und für Operationen. Selbstverständlich gilt der Schutz auch im Ausland, z. B. im Urlaub.

Leistungsstaffelung der AGILA

Gesunde Hunde werde durch die Hundekrankenversicherung der AGILA belohnt. Im 1. Jahr leistet die Versicherung bis zu 1.100 Euro für die Heilbehandlung. Muss der Hund nicht zum Tierarzt, bekommen Sie im Folgejahr um 250 Euro erhöht. So lange, bis tatsächlich ein Tierarztbesuch notwendig wird. Operationen werden je nach Tarifvariante durch die AGILA Hundekrankenversicherung ohne Kostengrenze erstattet. Selbstvorsorgemaßnahmen wie die Wurmkur oder Impfungen übernimmt die AGILA.

Solide Leistungen der Allianz

Wenn Ihr Hund erkrankt, übernimmt die Allianz Hundekrankenversicherung die Tierarztkosten bis zu einer Summe von 1.000 Euro im Jahr. Wird eine Operation notwendig, sind die Kosten mit bis zu 3.000 Euro jährlich abgesichert. Darüber hinaus bietet die Allianz Hundekrankenversicherung auch die Vermittlung von Tierärzten oder Tierkliniken an.

Hohe Leistungen bei der Helvetia

Der Tierversicherer Helvetia bietet wie auch die AGILA zwei Tarife zur Hundekrankenversicherung an. Je nach Tarif werden bis zu 5.000 Euro für die medizinische Versorgung oder Operationen geleistet. Für Impfungen und Wurmkuren gibt es 100 Euro im Jahr dazu. Im Gegensatz zu den beiden anderen Anbietern leistet die Helvetia Hundekrankenversicherung auch bei Kastration und Sterilisation.

Ein Vergleich lohnt sich

Drei Anbieter mit fünf Tarifen – das Angebot ist überschaubar. Dennoch hilft Ihnen ein Vergleich weiter, damit Sie den passenden Anbieter zu Ihrer Hundekrankenversicherung finden. Vor allem für Hunde im gesetzten Alter kommt nicht jede Hundekrankenversicherung infrage. Außerdem bieten die drei Gesellschaften noch viele unterschiedliche Extras an, die für Sie je nach Bedarf interessant sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.