Können Pferde unter einer Kieferfehlstellung leiden?

Ärztin überprüft Pferdegebiss

Sind Kieferfehlstellungen eigentlich nur ein menschliches Problem oder kann so etwa auch bei Pferden auftreten? Fakt ist: Wenn Tiere ein Gebiss haben, kann es natürlich auch zu einer Fehlstellung des Kiefers kommen. 

Die Ursachen dafür sind unterschiedlicher Natur. Bei Pferden gibt es zwei Arten der Kieferfehlstellung: Einmal den Überbiss, der auch als „Karpfengebiss“ bezeichnet wird. Dazu gibt es noch den Unterbiss, der auch die Bezeichnung „Hechtgebiss“ hat. Dabei kommen die sogenannten Karpfengebisse bei Pferden deutlich häufiger vor.

Unsere Absicherung bei der Erkrankung von Pferden: https://www.vergleichen-und-sparen.de/pferdeversicherung/pferdekrankenversicherung/

Welche Ursache hat die Kieferfehlstellung bei Pferden?

Ein Fohlen ist geprägt durch die Mutterstute und den Hengst. Kommt es zu einer Kreuzung zweier Pferderassen mit unterschiedlicher Kopfform, kann sich das natürlich auch auf die Kieferform des Fohlens auswirken. Sie kommen dann mit einer leichten Kieferfehlstellung zur Welt. Diese kann sich, wenn sie nicht behandelt wird, verstärken.

Üblicherweise stehen die Zähne des Ober- und Unterkiefers genau übereinander, so dass diese sich beim Zermahlen von Futter natürlich abnutzen. Das ist bei der Kieferfehlstellung nicht der Fall, die Schneidezähne im Oberkiefer nutzen sich nicht an den unteren Schneidezähnen ab. Umgekehrt stoßen irgendwann die Schneidezähne des Unterkiefers an den oberen Kiefer, so dass es hierdurch zu weiteren Kieferverformungen kommt.

Folgen einer Kieferfehlstellung beim Pferd

Die Fehlstellung trägt dazu bei, dass die Zähne des Pferdes unterschiedlich belastet werden und sich auch abnutzen. In manchen Fällen ist die Kieferfehlstellung in der Form ausgeprägt, dass sich die Zähne von Oberkiefer und Unterkiefer noch berühren, aber eine ungleiche Abnutzung erfolgt.

Durch diesen unregelmäßigen Abrieb kommt es zur Bildung von Spitzen und Kanten an den Zähnen, die wiederum die Schleimhäute im Maul des Pferdes verletzen können. Das Pferd hat Schmerzen bei der Futteraufnahme und frisst entsprechend weniger. Daneben führen zu lange Schneidezähne dazu, dass Pferde das Futter nicht mehr richtig aufnehmen können. Hier ist ebenfalls das Risiko gegeben, dass das Pferd weniger frisst und dadurch körperlich abbaut.

Wie kann die Kieferfehlstellung beim Pferd festgestellt werden?

Besteht der Verdacht auf eine Kieferfehlstellung beim Fohlen, ist eine Untersuchung durch den Tierarzt ratsam. Er schaut sich genauestens die Kieferhöhle und das Maul an und führt Abmessungen durch, inwieweit eine Kieferverformung vorliegt. Unter Umständen sind sogar Röntgenaufnahmen notwendig, um den Status der Kieferverformung zu dokumentieren. Dadurch, dass Kieferfehlstellungen auch Begleiterscheinungen anderer Erkrankungen sein können, ist eine weitergehende Untersuchung notwendig.

Pferdegebiss beim Zahnarzt

Kann eine Kieferfehlstellung beim Pferd behandelt werden?

Es hängt immer davon ab, in welcher Form das Pferd durch die Kieferfehlstellung beeinträchtigt wird. Wie wirkt sich zum Beispiel der verformte Kiefer auf das Fressverhalten aus? Handelt es sich nur um einen leichten Überbiss, reicht es aus, wenn die Zähne regelmäßig abgeschliffen werden. Zahnspitzen oder Kanten müssen entfernt werden, damit es nicht zu weiteren Verletzungen der Maulhöhle kommt. Bei einem Fohlen ist es sinnvoll, einer ausgeprägten Kieferfehlstellung mechanisch entgegen zu wirken. Durch kieferorthopädische Maßnahmen mit Drähten und Bändern kann das Wachstum des stärker ausgeprägten Kiefers gehemmt werden, so dass es nicht zu einem Überbiss oder Unterbiss kommt.

So können Sie eine Kieferfehlstellung Ihres Pferdes vermeiden

In den meisten Fällen ist die Kieferfehlstellung angeboren. Es besteht also die Möglichkeit,diese Fehlstellung von Beginn an zu behandeln. Bleibt die Verformung des Kiefers unbehandelt, so kommt es im Laufe der Jahre zu weiteren Problemen, etwa zu Problemen und Schmerzen bei der Futteraufnahme. Daher sollten Sie bei Ihrem Pferd darauf achten, ob die Zähne gleichmäßig aufeinander liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.