Pferd

Pferdeversicherung für Sie und Ihr Pferd

 
Anmelden Registrierung für Tierärzte

Pferdelebensversicherung - Finanzielle Absicherung bei Verlust oder Tod

Die Pferdelebensversicherung sichert die finanziellen Folgen ab, wenn das Pferd stirbt oder auf Dauer nicht mehr brauchbar ist. Ein Pferd ist für viele Pferdehalter eine große Investition und der Verlust kann somit sehr schwer wiegen. Mit der Pferdelebensversicherung kann zumindest der finanzielle Verlust ausgeglichen werden.

Dies gilt auch für den Fall, wenn das Pferd unbrauchbar wird. Hier leistet ebenfalls die Pferdelebensversicherung für die Folgen. Kann ein Reit- und Springpferd wegen einer Erkrankung nur noch als Wiesenpferd gehalten werden, tritt die Versicherung in Kraft. Einziger Anbieter zur Pferdelebensversicherung in Deutschland ist die Uelzener.

Mit der Pferdelebensversicherung können Sie Ihr Pferd mit einer Versicherungssumme von bis zu 50.000 Euro absichern. Je nach Höhe der Versicherungssumme müssen ärztliche Atteste oder Röntgenbilder bei der Beantragung vorgelegt werden. Für junge Pferde gibt es zusätzlich Rabatte von bis zu 25 Prozent. Im Leistungsfall erstattet die Pferdelebensversicherung 80 Prozent der vereinbarten Versicherungssumme. Wird das Pferd zwischen dem 9. und 11. Lebensjahr versichert, erfolgt eine Auszahlung von 70 Prozent durch die Pferdelebensversicherung.

Weitere Informationen und einen Online-Antrag zur Pferdelebensversicherung

Pferdeversicherung Übersicht

Top | zurück